Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Zirkus3Am 09. Juni war im Reitstall Sabiene Rath mit der 18. Leistungs- und Verkaufsschau wieder Feststimmung angesagt. Das vielseitige Programm bestand aus Quadrillen, Comedy, Mitmach-Bewerben und einer großen Tombola. 

 

 

Der Reit- und Ausbildungsstall Sabiene Rath in Kaindorf machte den Pfingstsonntag zum Festtag der Pferde. Zum bereits 18. Mal veranstaltete der Traditionsstall die Leistungs- und Verkaufsschau. Festbänke waren bis zum letzten Platz gefüllt, Familien begingen gemeinsam den Vatertag, Bekannte trafen zusammen und philosophierten über Pferde und das Team des Reitstalls sorgte mit seinen Shownummern für gute Unterhaltung. „Ich möchte dieses Fest hernehmen, um dem Reitstall Rath für diese Arbeit, die wir alle nicht sehen, die Stallarbeit, die Arbeit mit den Kindern, die Arbeit mit den Pferden [...] und den Mehrwert für die Marktgemeinde Kaindorf, den wir seitens des Gemeinderats alles sehen, danken. Der Reitstall Rath bereichert uns“, brachte es der Kaindorfer Bürgermeister Thomas Teubl auf den Punkt. Er wohnte dem Fest ebenso bei, wie pferdebegeisterte Kinder und alte Bekannte des Stalls. „Ich bin mit dem Ablauf des 18. Stallfests sehr zufrieden. Wir haben einige neue Punkte im Programm gehabt, die beim Publikum sehr gut angekommen sind. Ein besonderer Dank gilt meinem gesamten Team, ohne das die Durchführung des Stallfests und der Vorführungen in dieser Art nicht möglich wäre!“, resümiert Sabiene Rath zufrieden. 

190611 LeuteZufriedene Gesichter beim Stallfest in Kaindorf. Foto: © www.simages.at

Von Walt Disney bis Gabalier

Für das Showprogramm hat das Team des Reitstalls erneut tief in die Trickkiste gegriffen und in wochenlangem Training sehenswerte Nummern auf die Beine gestellt. Allen voran die Quadrille, bei der dem Publikum jedes Jahr eine neue Choreographie dargeboten wird. In diesem Jahr erzählte die Vorführung die Geschichte des Walt-Disney-Animationsfilmes Frozen, Original-Soundtrack inklusive. In den Hauptrollen der Elsa und Anna waren Sabine Klaindl mit Haflingerwallach Nibbs und Nadine Hierzer mit Haflingerstute Nora. Begleitet wurden sie von Michaela Mühl mit dem in Österreich gezogenen Warmblutwallach Dexter, Katharina Motter mit Fjordpferd Buddy, Lisa Wollinger mit Melodi und Lisa Kneissl mit Lord Fox, alias Hans, Schneemann Olaf, Rentier Sven und Christoph. Die mit Musik untermalte Quadrille wurde immer wieder von kurzen Erzählungen, in denen Michaela Mauerhofer die Geschichte der beiden Disney-Prinzessinnen erzählte, unterbrochen. In der Choreographie setzte man auf klassische Elemente, ebenso wie auf kreative neue Figuren. Spätestens beim Höhepunkt, dem letzten Quadrille-Part zum Frozen-Hit „Lass los“ begannen die Kinderaugen zu leuchten.

190611 FrozenIn der Quadrille zum Thema "Frozen" zeigten die ReiterInnen ihr schauspielerisches Talent. Foto: © www.simages.at

190611 Frozen2Neben schauspielerischen Einlagen enthielt die Choreographie auch klassische Quadrille-Elemente. Foto: © www.simages.at

Nach dem thematischen Ausflug in die Disney-Welt war Austropop angesagt. Stallbetreiberin Sabiene Rath und Sabine Prechtl ritten stilecht mit Lederhose und rot karierter Trachtenbluse ein. Gemeinsam mit ihren vierbeinigen Partnern, dem KWPN-Wallach Stargraaf, der Sabiene Rath für die Nummer von seiner Besitzerin Elisabeth Haberl zur Verfügung gestellt wurde, und der österreichischen Stute Tendiva vollführten sie ein Pas de Deux zu den Klängen von Andreas Gabalier. Die gezeigten Figuren zeugten von dem hohen Niveau der beiden Reiterinnen. Von Trab-Traversalen über Renvers im Galopp bis zu fliegenden Galoppwechseln begeisterte die präzise Vorstellung und erntete dafür viel Applaus des Publikums. 

190611 Pasdedeux2Austropo-Feeling im Pas de Deux zur Musik von Andreas Gabalier. Foto: © www.simages.at

Spaß muss sein

In der nächsten Nummer zeigten Sabine Klaindl und ihr Haflinger Nibbs, wie groß ihr Repertoire an Kunststücken und auch ihr Showtalent ist. Als Clowns verkleidet brachten sie echtes Zirkusfeeling nach Kaindorf. Von Kopfschütteln, über das Stehen auf einem Podest, Hinlegen, den Spanischen Schritt, Steigen, bis hin zum Kompliment brachten sie das Publikum gleichermaßen zum Staunen und zum Lachen. Da stellten sie sogar die beiden anderen Clowns, gespielt von Miachela Mauerhofer und Katharina Motter in den Schatten, die stets versuchten, die vom talentierten Vierbeiner gezeigten Kunststücke zu imitieren. 

190611 Zirkus2Haflinger Nibbs hat einige Kunststücke auf Lager. Foto: © www.simages.at

Danach wurde Clownkostüm gegen Knotenhalfter getauscht und Sabiene Rath, Michaela Mauerhofer und Anna Zechmann gaben den interessierten Zusehern mit ihren Pferden Calmira, Phinelli und Carlotta einen Einblick in das Natural Horsemanship und die Parelli-Arbeit. Lediglich mit einem Seilhalfter, langem Strick und Parelli-Stick ausgestattet, zeigten sie, wie ruhig und sanft die Kommunikation mit dem Pferd funktionieren kann, wie sensibel die Vierbeiner auf kleinste Körperbewegungen reagieren und wie eng das Band zwischen Reiter und Pferd ist. 

190611 Parelli2Sabiene Rath stellte mit Stute Calmira die Parelli-Arbeit vor. Foto: © www.simages.at

Mitmachen erwünscht!

Ein absolutes Highlight war der neu in Leben gerufene Jump & Run Bewerb, bei dem zu Ehren des Vatertages Vater-Tochter- oder Vater-Sohn-Gespanne gegeneinander antreten konnten. Die Väter – stilecht mit Pferdefiguren zum Anziehen verkleidet – legten vor und mussten eine Strecke mit vier kleinen Hindernissen überwinden, dann eine Reitgerte an den Nachwuchs übergeben, der gleich denselben Kurs noch einmal laufen musste. Die Zeiten von Pferd, Reiter und Läufer wurden addiert und so das Siegerpaar ermittelt. Unter großem Jubel und Anfeuerungsrufen des Publikums stellten die Schweizer Gäste Marc Rinderer und seine Tochter Vivien als drittes Starterpaar die siegreiche Bestzeit auf. Beinahe hätten sie sich noch dem letzten Duo geschlagen geben müssen, das durch einen Sturz des „Pferdes“ aber auf den zweiten Rang zurückrutschte. Die gute Stimmung des Publikums blieb auch beim letzten Programmpunkt, dem legendären Sesselreiten aufrecht. Angelehnt an das bekannte Partyspiel „Reise nach Jerusalem“ kämpften sechs ReiterInnen mit ihren Pferden bei Stoppen der Musik um einen der freien Sessel. Das Publikum fieberte bis zuletzt lautstark mit. Nach vier spannenden Runden duellierten sich die Vorjahres-Siegerin Sabine Klaindl mit Haflinger Nibbs und der spontan teilnehmende Bandleader Tom Rohm mit Lord Fox um den letzten Sessel. Die Entscheidung fiel hauchdünn zu Gunsten des Musikers, der sich vom Publikum gefeiert über seinen Sieg freute. 

190611 JumpandRunVolle Action beim Vatertags-Jump-and-Run-Bewerb. Im Bild der siegreiche Vater Marc Rinderer. Foto: © www.simages.at

190611 SesselreitenDer Sieg im Sesselreiten war hart umkämpft. Foto: © www.simages.at

Festhighlight Tombola

Wie erfahrene Fest-Besucher längst wissen, gilt das Motto: „Nach der Show ist vor der Tombola“! Bei der Verlosung warten jährlich zahlreiche Ehrenpreise auf die TeilnehmerInnen, der Erlös kommt den Pensionspferden des Reitstalls zu Gute, die in Kaindorf ihren Lebensabend verbringen dürfen. In diesem Jahr gab es als Hauptpreis erneut einen Zehnerblock Reitstunden beim Reitstall Rath im Wert von € 250,- zu gewinnen. Dank zahlreicher Sponsoren konnten auch weitere wertvolle Preise wie etwa zwei Abendeintritte in der Rogner Therme Bad Blumau oder ein Geschenkkorb mit € 50,- Gutschein des Spar Marktes Peheim in Kaindorf errungen werden. Abgerundet wurde das vielfältige Programm von kostenlosen Kutschenfahrten mit Fritz Hofbauer und seinem Haflinger-Zweispänner, der die Besuchern auf eine Fahrt in der unmittelbaren Umgebung des Stalls mitnahm, einem Verkaufsstand der Firma Ewalia, eine bunte Hüpfburg und Pony-Reiten für die Kinder sowie gemütliches abendliches Beisammensein in der Reithalle bei Live-Musik der Band Tom‘s Crew, bei der auch der Geburtstag des älteren Sohnes der Hauses Herby gebührend gefeiert wurde. 

190611 KutscheImmer wieder eine Attraktion: Das Haflinger-Gespann von Fritz Hofbauer. Foto: © www.simages.at

Die Tombola-Preise wurden zur Verfügung gestellt von:

  • Autohaus Ebner
  • Baumschule Loidl
  • Billa Pischelsdorf
  • Fressnapf Fürstenfeld
  • Futterhaus Tierlieb Fürstenfeld
  • Günther Catering 
  • McDonald‘s Fürstenfeld
  • Obsthof Retter
  • OMV Tankstelle Günter Prem
  • Pedigree
  • Piwetz Mühle 
  • Reitsport Hirschmann
  • Rogner Bad Blumau
  • Royal Canin 
  • Schwarzinger GmbH
  • Sieglhorse Pferdefutter der Fa. Grosschädl

Der Reit- und Ausbildungsstall Sabiene Rath dankt seinen Sponsoren:

  • Ärztegemeinschaft Dr. Motter
  • Autohaus Ebner
  • Baumschule Loidl 
  • Bauprofi Kaindorf
  • BMW-Fachhandel Harmtodt Grafendorf
  • Bücherplatzl, 
  • Cafe Konditorei Bäckerei Gotthard Kaindorf
  • Cafe Restaurant Gschalla 
  • Drinks & Tapas Hazienda 
  • Ewalia Kräuter für Pferde und Haustiere
  • Fit for Life
  • Friedrich Fandler, Erdbau Transporte Hartberg
  • Friseursalon Schönsein
  • Gerhard Krampl GmbH
  • Horse Experts Graz
  • Horsefashion, Reitsportfachgeschäft in Villach
  • Johann Haas GmbH, UNIQA GeneralAgentur
  • Klimawandelgehölze
  • Lagerhaus Kaindorf
  • Malerei Herbsthofer
  • OMV Tankstelle Günter Prem
  • Peinsipp Einblasdämmung
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Strobl, Gleisdorf
  • Rogner Bad Blumau
  • Schwarzinger GmbH 
  • Sparkasse Pöllau
  • Steirerrast Kaindorf
  • Tierklinik Prechtl, Kaindorf
  • Wörtherseeapotheke, Velden
  • Zach

 

Impressionen vom Stallfest Kaindorf 2019:

190611 Impressionen

Foto: © www.simages.at

190611 Parelli

Foto: © www.simages.at

190611 Parelli3

Foto: © www.simages.at

190611 Pasdedeux

Foto: © www.simages.at

190611 Publikum

Foto: © www.simages.at

190611 Stand

Foto: © www.simages.at

190611 Zirkus

Foto: © www.simages.at

Zirkus3

Foto: © www.simages.at

Zum Seitenanfang