Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Mit zwei LKWs und neun Pferden hatte Bianca Babanitz die Reise zur fünfwöchigen Sunshine Tour nach Spanien angetreten. Der Trip dauerte im Gesamten von 10. Februar bis 24. März und er hatte sich mehr als bezahlt gemacht: Sowohl ihre neuen Youngsters „Ceitasi“, „Campino“ und „Monti“ als auch die bewährte Truppe rund um „Ufieno“, „Latin“, „Centina Cat“, „Athina“, „Pezi Bär“ und „Upgrade´s Son“ zeigte sich durch die Bank in brillanter Form und sorgte für etliche Erfolge, Platzierungen und Siege.

 

 


 

Besonders gut ins Szene gesetzt hatten sich die drei neuen Nachwuchscracks „Ceitasi“, „Campino“ und „Monti“. Die Jüngste im Bunde, die fünfjährige „Ceitasi“ – abstammend von Caretello B x Cavalier, fiel mit besonders viel Sprunggewalt und Potential auf und zeigte fast ausschließlich fehlerfreie Runden. Nicht minder talentiert bestach auch Boxennachbar „Campino“  mit Spitzenergebnissen. Kein Wunder also, dass auch der sechsjährige Sohn des Contendro I x Accord II die Qualifikation für das allesentscheidende Finale meisterte. Beide Pferde stehen im Besitz Zucht und Reitsport Allgäu. Züchterin ist Veronique Stockem


On the road . . .


. . . and arrived :-)


Einfach herrlich!!


Am Abreiteplatz


Und beim lockeren Reiten


Mascherlsammlung


Zum wahren Hingucker im Parcours mauserte sich der Montendro-Aquilino-Nachkomme „Monti“, der bei seinen Auftritten in Spanien einen großen Fanclub in seinen Bann zog. Da war selbstverständlich auch Besitzerin Christine Krämer stolz.

 


Caretello B-Tochter "Ceitasi" am Sprung


Und bei der Siegerehrung


Viel Luft dazwischen: "Ceitasi" hat enormes Potential


Wahnsinnskulisse!

Besonders große Freude herrschte über die Spitzenform von „Ufieno“. Ihr langjähriger Sportpartner, mit dem sie ja doch schon seit etlichen Jahren eine starke Einheit bildet, sprang hochmotiviert und frisch von Platzierung zu Platzierung. Das spornte auch Stallkollege „Latin“ an, der sich in den Springen bis 1,45 Meter mit herausragenden Runden auszeichnete. Auch die letztjährige Seriensiegerstute „Centina Cat“ wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und sackte Triumphe bis 1,30 Meter ein.

Sehr gut aus der Winterpause gekommen und mit beachtlichen Runden aufgefallen waren zudem „Athina“, „Pezi Bär“ und „Upgrade´s Son“, die ebenfalls bis zur schweren Klasse und mächtigen 1,45 Meter Erfolge holten.



Traumhafter Rasenplatz




Alles in allem wurde auf der Sunshine Tour auf ein Dutzend (!!) Austragungsplätzen geritten und weil die Touren und Prüfungen wechselten, war Bianca auf allen zwölf vertreten.

Besuch und Schützenhilfe gab es von ihren Helferinnen Nina, Chrissy und Anna sowie von Mama Anni, ihrem Freund Rainer, Thomas und Tina. Auch die Pferdebesitzer ließen es sich nicht nehmen, selbst vor Ort die Daumen zu halten und so reisten auch Sandra Strauß (Athina), Veronique Stockem (Ceitasi und Campino) und Christine Krämer (Monti) an.

Nach den warmen Wochen in Spanien geht es für die Niederösterreich weiter zu der Spring Tour im Magna Racino und der internationalen Turnierserie in Samorin.


Sunshine Tour 2015 in numbers:

  • 1.538 horses
  • 397 riders
  • 43 nations
  • 228 lorries in our special parking
  • 2.517 training tickets
  • 11.386 bales of hay sold
  • 7.728 bales of straw sold
  • 13.010 bales of shavings sold


 


TEAM AnoVET cheval on Sunshintour 2015 - Dehesa Montemedio Vejer.


Tägliche Trainingseinheit


In der Boxengasse


Gute Nacht ;-)


Fotos von Juan Luis Cabrera Garcia
 

 

(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.8ea58e416a21d5bb65039ab0fd6ac0bd-gdprlock/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));

Centina Cat 3rd today GP tour 1,30Ufieno clear round and placed in 1,35Athina 1 foult in 1,40

Posted by Bianca Babanitz on Dienstag, 24. März 2015

 

Zum Seitenanfang