Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Hamburg – Insgesamt 143 Deutsche Derbys wurden seit 1869 ausgetragen und der erste Sieger hieß Investment, gehörte Ulrich von Oertzen, wurde von Reuben Batemann trainiert und von einem Jockey namens W. Little geritten.

Auf der Rennbahn in Hamburg-Horn gibt es jetzt ganz aktuell und inklusive des 143. Siegers im SPARDA Deutschen Derby – Pastorius – das Plakat mit den Namen und Rennstallfarben aller Derbysieger von 1869 bis 2012, inklusive Besitzer, Trainer und Jockey.

Der Hauptsponsor Sparda-Bank und der Hamburger Renn-Club haben das Plakat in Auftrag gegeben. Besitzer, Trainer und Reiter des aktuellen Derbysiegers Pastorius bekamen bei der Siegerehrung die ersten Exemplare überreicht.  Das Poster ist im Format A 2 in der Wettannahmestelle von German Tote auf der Horner Rennbahn am Haupteingang oder im Sekretariat des Hamburger Renn-Clubs erhältlich. In den vergangenen 143 Jahren ist das Deutsche Derby in Hamburg-Horn nur 1945 nicht ausgetragen worden, zog umständehalber auch einmal nach Hoppegarten und nach Köln um und hat drei Kriege und diverse Krisen überstanden. Das hochaktuelle Derbyplakat stellt eine einzigartige Erinnerung dar und kostet 20 Euro.




Mehr Informationen über das Deutsche Derby in Hamburg gibt es unter www.galopp-hamburg.de

 

Quelle: PA

Zum Seitenanfang