Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Einen unglaublichen, noch nie dagewesenen Andrang erlebte das CDN-A* in Ranshofen, weshalb vom 15.-17. August sogar auf drei Plätzen geritten wurde. Zu den ganz großen Abräumern des Dressurwochenendes kürte sich der ansässige RC Hofinger, der angefangen von den lizenzfreien Bewerben bis hin zur hochkarätigen Großen Tour seine Siegesserie durchsetzte.

 

 

 

Von den fünf gut dotierten Cups, die in den Klassen lizenzfrei, A, LP, M, Kleine & Große Tour ausgeschrieben waren, ging der Sieg dreimal an den gastgebenden Verein. Sowohl in lizenzfreien Klasse als auch im A-Cup und sogar in der höchsten Kategorie der Großen Tour war der RC Hofinger unschlagbar. Man darf also durchwegs sagen: Der Heimvorteil wurde genutzt!

„Wir freuen uns sehr, dass unser erstmaliges CDN-A*-Turnier einen derartigen Anklang erfuhr. Noch größer war die Freude, dass unsere Reiter so gut abgeschnitten haben.“, resümierte Veranstalterfamilie Hofinger mehr als zufrieden und verriet, dass es durchaus möglich ist, eine Fortsetzung im kommenden Jahr zu machen.

Nach diesen drei Wochen laufen nun die Vorbereitungen für das CSN-B* am kommenden Wochenende auf Hochtouren. Vom 24.-27. August findet ja neben dem sportlichen Programm bis zur schweren Klasse auch der Waldmarkt statt sowie Ponyreiten und illustre Partys mit Live Musik.

 


Anna Mayer (c) Krisztian Buthi


Daniela Grössinger (c) Krisztian Buthi


Katharina Floth (c) Krisztian Buthi


Marion Geiger (c) Krisztian Buthi

 

Cup-Ergebnisse

Reitsport Götz Cup 2014                            
Klasse lizenzfrei                      
     
1.Fort Knox / Grössinger Daniela - 7,2 / 7,0 / 7,3 - 21,5
2.Partita 3 / Einfalt Barbara - 6,4 / 7,5 / 7,5 - 21,4
3.Fürst Henri / Pelikan Lena - 6,3 / 6,6 / 6,3 - 19,2
4.Hard Rock Di Fonte Abeti / Rutrecht Annika - 5,5 / 6,4 / 6,7 - 18,6

Reitsport Götz Cup 2014                            
Klasse A für R1/RD1 Reiter                            

1.Kronenzauber / Floth Katharina Jessica - 7,0 / 6,9 / 7,3 - 21,2
2.Faustino noir / Griesser Melanie - 5,8 / 7,0 / 7,0 - 19,8
3.Dracoon de Nero / Höller Laura - 6,6 / 6,2 / 6,5 - 19,3
ex.Carillon / Rossmann Sophie - 6,3 / 6,2 / 6,8 - 19,3
5.Lendylet / Buhr Angelika - 6,5 / 5,8 / 6,1 - 18,4
6.Dorina 41 / Winter Saskia - 6,5 /  5,9 / 5,4 - 17,8
7.Pagode / Haberzettl Stefanie - 6,3 / 5,6 / 5,4 - 17,3
8.Aristid / Krückl Heidi - 5,6 / 5,4 / 5,2 - 16,2
9.Happy Day / Schuhmann Silvia - 0,0 / 6,4 / 5,8 - 12,2

Happy Rain Cup 2014                            
Klasse LP für R2/RD2 Reiter  
                                             
1.Peppina 22 / Lindlmaier Gisela - 6,5 / 7,6 / 7,0 - 21,1
2.Little Ikarus / Gregori Jeanette - 6,0 / 6,0 / 7,3 - 19,3
3.Bonita 25 / Esterbauer Adelheid - 6,4 / 6,4 / 6,1 - 18,9
4.Fith Avenue / Sander Ronja - 6,4 / 5,7 / 6,2 - 18,3
5.Kronenstern / Kuster Sophie - 5,5 / 6,2 / 5,8 - 17,5
6.Chesena / Pritz Lisa-Maria - 5,5 / 6,1 / 4,5 - 16,1
7.Pretty Woman 173 / Kuster Sophie - 4,6 / 5,0 / 5,6 - 15,2
8.Napoleon M / Schnöll Claudia - 4,8 / 4,8 / 4,0 - 13,6
9.Chester 147 / Weiss Julia - 5,2 / 0,0 / 6,0 - 11,2

Bitburger Cup 2014                            
Klasse M                    
        
1.Giglberg Spotlight / Oppowa Vanessa - 67,108 / 65,676 / 67,149 - 199,933
2.Red Amber AN / Neumayer Astrid - 67,941 / 66,081 / 65,789 - 199,811
3.Anselm 8 / Huber Maria - 67,647 - 66,486 / 65,570 / 199,703
4.High Fashion / Eiband Alexandra - 67,892 / 63,018 / 66,667 - 197,577
5.Lilli Marlen / Krüss Katharina - 66,471 / 65,856 / 64,254 - 196,581
6.Raseda / Huber Verena - 65,980 / 65,541 / 64,605 / 196,126
7.Grand Charmeur / Tomeinschitz Janine - 66,275 / 65,270 / 63,289 - 194,834
8.Antinori / Lüden Jan - 62,99 / 65,811 / 65,088 - 193,889
9.Sir Henry / Bottani Patricia - 64,167 / 64,459 / 64,737 - 193,363
10.Dancing Queen / Berger Andrea - 63,922 / 64,324 / 62,632 - 190,878
11.Arachnon / Dendorfer Barbara - 61,912 / 61,171 / 61,711- 184,794

Cup der Nürnberger Versicherung 2014                            
"Kleine Tour"              
             
1.Weyden / Dunz Julia - 67,193 / 66,886 / 67,061 - 201,140
2.Con Grande / Frenzel Cosima - 65,570 / 66,535 / 67,018 - 199,123
3.Katlaya / Huber Edith - 66,096 / 65,833 / 66,842 - 198,771
4.Da Vinci / Lüden Jan - 67,281 / 64,474 / 64,737 - 196,492
5.Ronaldinioh R / Pröpster Beatrix - 66,535 / 66,140 / 63,333 - 196,008
6.Rosso Relativo / Biller Charlotte - 65,307 / 65,526 / 64,167 - 195,000
7.Leonie / Huber Verena - 64,912 / 64,868 / 64,825 - 194,605
8.Concento / Dunz Julia - 64,167 / 63,246 / 65,219 - 192,632

Oppowa Cup 2014                            
"Große Tour"      
                     
1.ProBest's Lifestyle / Geiger Marion - 65,132 / 63,600 / 64,837 - 193,569
2.San Balu / Herbert Cornelia - 65,877 / 64,467 / 61,340 - 191,684
3.Feuerfalter F  /Seegert Roger - 63,596 / 61,033 / 59,804 - 184,433
4.Drapeau Blanc / Seegert Roger - 62,675 / 61,200 / 60,163 - 184,038
5.Laurentius 12 / Seegert-Würflingsdobler Claudia - 59,035 / 62,167 / 61,830 - 183,032



Erfolge der Reiter vom RC Hofinger

Alissa Aigner konnte auf „Lordana 24“ in der ersten Abteilung der L-Dressur (Aufgabe L4) mit 5,8 Punkten auf Rang sechs platzieren. Jeden Tag für ein Top-Ergebnis gut war Anna Mayr, die mit „Maxim 5“ zwei Siege – mit stolzen 7,30 und 7,20 Punkten – sowie einen zweiten Platz (6,7 Punkte) holte. Im lizenzfreien Dressurreiterbewerb, dem 3. Teilbewerb Reitsport Götz Cup, rangierte Carola Kaltenhauser mit „Donnerprinz 2“ am  zehnten Platz (5,90 Punkte). Stets auf den vordersten Rängen zu finden waren Daniela Grössinger und „Fort Knox“    , die im Rahmen des Reitsport Götz Cup – lizenzfrei einmal siegten und zwei dritte Plätze holten und das mit beständigen Wertnoten von 7,0 und mehr.

Die Berufsreiterin Christine Zoller sicherte sich im gut aufgestellten Teilnehmerfeld der Intermediaire I, dem 3. Teilbewerb Cup der Nürnberger Versicherung, mit 65,965 Prozent den hervorragenden sechsten Platz.

Zweimal aufs Podium ritt Claudia Seegert-Würflingsdobler mit „Laurentius 12“ im Rahmen der Großen Tour: Rang drei gab es im samstägigen Grand Prix (62.167%) und um einen Platz gesteigert hatte sie sich dann im finalen Grand Prix Special, wo sie mit 61.830% Zweite wurde.

Auch in die Siegerliste eingetragen hatte sich Elisabeth Schoßböck mit „Ricardo 34“, die am Samstag in der A-Dressur siegreich war und am Freitag schon Platz acht holte.

Beständig ganz vorne dabei war darüber hinaus Katharina Jessica Floth, die mit ihrem „Kronenzauber“ nach ihren soliden und erfolgsgekrönten Auftritten am Freitag (5. Platz) und Samstag (4. Platz) einen großen Sprung in der finalen, sonntägigen A-Dressur meisterte: Hier triumphierten die beiden mit 7,30 Punkten verdient am ersten Rang.

Lena Pelikan und „Fürst Henri“ zeichneten sich durch die Bank mit guten Klassierungen aus und holten vom Freitag weg Platzierungen ab: Die Plätze sechs, vier und sieben heimste das Duo im lizenzfreien Cup ein.

Unendlich lange war die Erfolgsliste von Marion Geiger, die im Sattel von „ProBest's Lifestyle“ nicht nur die Prüfungen der Großen Tour dominierte, sondern zudem auch mit ihren anderen Pferden jede Menge Erfolge in den Rahmenbewerbe sammelte. Mit „La Linea“ wurde sie im St. Georg Zehnte. Mit „Legolas 7“ reihte sie sich in der M-Dressur“ am neunten Rang ein. Einen Sieg gab es für „Liza Minnelli 3“ in der A-Dressur.
„Risky business” heimste in den Prüfungen der Nachwuchspferde einmal Platz zwei und einmal Platz vier ein. Nicht minder erfolgreich waren zudem die angehenden Cracks „Sanchez 2“ und „Sapiento“, die sich im Viereck ebenso von ihrer besten Seite zeigten und mit Siegen und Platzierungen strahlten.

Zu guter Letzt´ muss noch die Erfolgsbilanz von Roger Seegert erwähnt werden, der mit „Diamond in the Sky“ Platz fünf in der Dressurpferdeprüfung holte, mit „Drapeau Blanc“ Vierter im Grand Prix Special wurde und mit „Feuerfalter F“ in der Inter II am sechsten Rang auftrumpfte.





 

Zum Seitenanfang