Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

rv kuchl georgenbergMit einem Spring- und Dressurturnier der Kategorie C NEU wurde im Salzburgerischen Kuchl die Turniersaison eingeläutet. Die heimische Equipe rund um Gastgeberfamilie Essl sorgte für eine fulminante Teamleistung.

 

 

 


Die Turniere in Kuchl-Georgenberg haben in Salzburg Kultstatus. Die Anlage, die seit Generationen von der Familie Essl geführt wird, liegt malerisch am Fuße einer schier senkrecht emporragenden Felswand des Naturjuwels Georgenberg. Die Turnierveranstaltungen begeistern aber nicht nur durch die eindrucksvolle Kulisse, sondern vor allem durch ihr familiäres Ambiente. Mit 22 Spring- und Dressurbewerben wurde mit den zweitägigen Georgenberger Pferdetagen die Turniersaison 2018 eingeläutet.

 

Heimmannschaft dominiert Springbewerbe

Zum ersten Höhepunkt kam es in Kuchl mit der Austragung der Standardspringprüfung über 115 cm am Samstagnachmittag, Dieser höchste ausgeschriebene Springbewerb wurde in zwei Abteilung geteilt. In der Abteilung der R1-Reiter gelang es nur einer Reiterin, den Parcours von Hans-Peter Berger mit weißer Weste zu absolvieren. Im Sattel von Bali, einer österreichischen Stute nach Lifestyle, ritt Andrea Schmidl vom Porsche Reitclub Zell am See fehlerfrei zum Sieg. Mit einem unglücklichen Abwurf landete Lokalmatador Jakob Rainer mit seiner Rotschimmelstute Costa auf dem zweiten Platz und verwies damit Vereinskollegin Sophie Eder und Stolzfire auf Rang drei. Mit der Fuchsstute Luca klassierte sich Rainer zudem auf Rang vier. Die zweite Abteilung wurde zwischen sechs Reitern im Stechen entschieden und endete mit einem fulminanten Ergebnis für den heimischen Reit- und Fahrverein Georgenberg. Victoria Brunner blieb mit ihrer Warmblutstute Catch Me auch im Stechen fehlerfrei und ritt in 34,45 Sekunden zum Sieg. Teamkollegin Manuela Hartl, die mit Amicelli franco ebenfalls fehlerfrei blieb, freute sich über Rang zwei. Hinter den beiden Amazonen reihten sich drei weitere Vereinsmitglieder auf den Platzierungsrängen ein. Hausherr Philip Essl sprang mit Callista auf Rang drei, Miriam Berger ritt mit Francis zur Platzierung auf Rang vier und Karin Reichl landete mit First Edition auf dem fünften Platz.  

Neben den tollen Platzierungen im Hauptbewerb gingen am Samstag noch weitere ReiterInnen des in Kuchl ansässigen Vereines siegreich vom Platz. Eva-Maria Neureiter und ihre österreichische Stute Whitney sprangen etwa mit einer Wertnote von 7,20 in der lizenzfreien Stilspringprüfung über 70 cm zum Sieg. In der lizenzfreien Stilspringprüfung über 60 cm verlieh Richterin Gabriela Haberl Viola Forstner mit California Dream 7,50 Punkte, womit sich das Duo die blaue Schleife mehr als verdiente. Eva-Maria Neureiter und Whitney landeten mit 7,40 Punkten hinter ihren Teamkollegen auf Rang zwei und sorgten für einen Georgenberger Doppelerfolg. Auch die Haflinger-Standardspringprüfungen über 90 cm und 105 cm blieben fest in Tennengauer Händen. Elisabeth Lehenauer und die siebenjährige Penelope führten in beiden Prüfungen die Ehrenrunde an.

 

Breitfuss dominiert Hauptbewerbe der Dressur

Der Sonntag stand in Kuchl schließlich ganz im Zeichen der Dressur. Neun Bewerbe, die meist in zwei Abteilungen ausgetragen wurden, waren auf der Ausschreibung zu finden. Die Schwierigkeitsgrade reichten von lizenzfreien Dressurreiterprüfungen bis hin zu Dressurprüfungen der Klasse L mit eigenen Abteilungen für die in Salzburg stark vertretenen Haflinger- und NorikerreiterInnen. Auch am Finaltag gab es für das Georgenberger Team einen heimischen Triumph zu feiern. Marie-Kathrin Hagn überzeugte mit ihrem Westfalenwallach Magic Luigi in der zweiten Abteilung der Dressurprüfung Klasse A und freute sich mit einer Wertnote von 7,50 über den Sieg. In den Bewerben der Klasse L führte kein Weg an Sophia Breitfuss und ihrem Haflingerwallach Starfire vorbei. Das Team, das für den URG Pferdesport-Pinzgau reitet, ging sowohl in der Dressurprüfung Klasse L für Haflinger als auch in der ersten Abteilung der offenen Dressurprüfung Klasse L mit Wertnoten von 6,80 und 7,10 siegreich vom Platz. De zweite Abteilung ging an Breitfuss’ Vereinskollegin Sonja Dankl mit dem Haflinger Abendruhm vor der Georgenberger Reiterin Marie-Kathrin Hagn, die mit dem Westfalen Magic Luigi auf Rang zwei ritt.  

 

Auftakt zu Kuchls Turniersaison mit Premiere der Reyer Challenge

Die Turniere beim Reitverein Kuchl-Georgenberg bestechen seit vielen Jahr durch ihr familiäres Ambiente und die eindrucksvolle Kulisse. Die Veranstaltungen sind auch über Salzburgs Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Die Georgenberger Pferdetage lockten ReiterInnen aus Salzburg, Oberösterreich, Wien, Tirol, der Steiermark und aus Deutschland in den Tennengau. Von 15. bis 17 Juni wird in Kuchl mit einem CSN-C, in dessen Rahmen der Salzburger Landescup Springen ausgetragen wird, sowie von 23. bis 24. Juni mit dem CDN-C wieder um Schleifen und Pokale geritten. Eine besondere Premiere erwartet die Springgemeinde Mitte Juni mit der Reyer Challenge. In diesem Jahr erstmals Bestandteil des Salzburger Turnierkalenders wird sie in den Klassen E, Stil-A und Standard-L ausgeschrieben. Die Reiter erwarten an den vier Stationen in Zell am See (12.-13. Mai 2018), Kuchl (15.-17. Juni 2018), Gastein (14.-15. Juli 2018) und Seekirchen-Schachlhof (21-22. Juli 2018) lukrative Ehren- und Sachpreise. Detaillierte Informationen folgen.


Ergebnisse CSN-C NEU CDN-C NEU Kuchll-Georgenberg

13/1 Standardspringprüfung m. Stechen 115 cm (R1)
1 Abt R1
1 (AM33) Bali 2 - Schmidl Andrea (S) 0,00/71,61 
2 (AU01) Costa 2 - Rainer Jakob (S) 4,00/74,66 
3 (8I83) Stolzfire - Eder Sophie (S) 8,00/77,74 
Ergebnislink

13/2 Standardspringprüfung m. Stechen 115 cm (R2 und höher)
2 Abt.: R2 und höher
1 (4C59) Catch Me 6 - Brunner Victoria (S) 0,00/34,45 (im Stechen)
2 (2376) Amicelli franco - Hartl Manuela (S) 0,00/36,41 (im Stechen)
3 (A465) Callista 3 - Essl Philip (S) 4,00/33,53 (im Stechen)
4 (4G68) Francis 2 - Berger Miriam (S) 4,00/33,63 (im Stechen)
5 (1F92) First Edition 2 - Reichl Karin (S) 4,00/36,07 (im Stechen)
6 (3Y53) Mevisto's Bonaparte - Winter Susanne (O) 4,00/38,15 (im Stechen)
Ergebnislink

21/0 Dressurprüfung Kl. L Aufgabe L5
Haflinger
1 (H662) Starfire 3 - Breitfuss Sophia (S) 6,80
Ergebnislink

22/1 Dressurprüfung Kl. L Aufgabe L3 (R1/RD1)
1 Abt.: R1/RD1
1 (H662) Starfire 3 - Breitfuss Sophia (S) 7,10
2 (3H29) Montebella 36 - Mühlbacher Diana (S) 6,80
3 (1L24) Franz Fidertanz - Prader Selma (S) 6,50
4 (2F00) Knox von Kaiserkult - Hillinger Tamara (S) 6,40
Ergebnislink

22/2 Dressurprüfung Kl. L Aufgabe L3 (R2/RD2 und höher)
2 Abt.: R2/RD2 und höher
1 (H479) Abendruhm - Dankl Sonja (S) 7,30
2 (1L95) Magic Luigi - Hagn Marie-Kathrin (S) 7,20
Ergebnislink

 

Alle Ergebnisse im Detail gibt es hier...

 

 

Zum Seitenanfang