Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

MO GeraldBeck klFinaltag in Lassee! Von 03.-05. Juni stand im Reitsportzentrum Lassee das CSN-B mit jeder Menge Rahmenbewerbe und etlichen niederösterreichischen Cups an.

 

 

 

 

Beim großen Finale, dem Standard-M über 1,35 Meter, hätte alles nach einem grandiosen Heimerfolg für Christian Schranz und Marietta Robitza ausgesehen, doch am Ende hatte doch noch Gerald Beck die Nase vorne und brillierte wie am Eröffnungstag mit Speedstute „Kuba 2“.

 

Die letzten neun Bewerbe wurden am heutigen Pfingstmontag, dem achten und allerletzten Turniertag der Lasseer Springserie, entschieden. Den Fokus hatte man klarerweise wieder auf die Cup-Prüfungen gelegt. Stichwort: Königshofer Vereinscup, der wiederum in den Klassen 95, 105 und 115 Zentimeter ausgeschrieben war. Edith Kertesz drückte am frühen Vormittag ihren Stempel auf und trug mit „Sylana“, der in Österreich gezogenen Stolzenberg-Tochter, den Sieg davon. Hinter den triumphalen 44,68 Sekunden reihte sich Andreas Dreischl (45,56 Sekunden) und Laura Nierhaus (45,68 Sekunden).

MO EdithKertesz kl
Edith Kertesz (c) RSV Lassee

 

Lisa-Maria Gamsjäger nutzte in der Klasse A ihre Chance und zeichnete sich mit ihrer A-Stute „Action Girl“ in 49,77 Sekunden mit dem ersten Rang aus. Hinter sich gelassen hatten sie Nina Gretschi, die auf „Jamaica NG“ lediglich 50,19 Sekunden brauchte. Die gestrige Gewinnerin Raphaela Gross rangierte mit „Best TImar“ am dritten Platz (51,02 Sekunden). Eine Platzierung für den RSV Lassee ergatterte Claudia Widler, die mit „Cadisha Colbert GTI Pit“ in 51,99 Sekunden Fünfte wurde.  In der sechsten und letzten Teilprüfung des Königshofer Vereinscups triumphierte Tess Drouin-Reed über 1,15 Meter und platzierte sich in 52,34 Sekunden on Top vor Jacqueline Wagner und „Prinzjuwel“ (57,73 Sekunden). Mit Lisa Schranz und Sarah-Laetitia Erdelyi waren die Gastgeber gleich zweimal ganz vorne gelistet: Mit „Cyders“ jumpte Lisa in 59,97 Sekunden auf Stockerl. Vereinskollegin Sarah-Laetitia sicherte sich mit Fuchwallach „Quarz van de Nieuwmolen“ den fünften Endrang (61,02 Sekunden).

MO LisMArieGamsjager kl
Lisa-Maria Gamsjäger (c) RSV Lassee

MOTessReed kl
Tess Drouin-Reed  (c) RSV Lassee

 

Im am Nachmittag ausgetragenen Schöllercup setzte sich Sabrina Berner an der Spitze durch. Sie sattelte den in Österreich gezogenen „Samorano Son AS“, mit dem sie sich in 53,31 Sekunden deutlich an erster Stelle auszeichnen konnte. Mit über drei Sekudnen Rückstand klassierte sich Selina Purkathofer auf „TH Berta“ am zweiten Platz. Sie sprangen in astreinen 56,36 Sekunden über den 1,15 Meter hohen Kurs. Dritte wurde Celina Kraml mit „Alvia“ und der Top-Richtmarke von 57,78 Sekunden.

MO SabrinaBerner kl
Sabrina Berner  (c) RSV Lassee

 

Bevor es am späten Nachmittag zum finalen Showdown im Standard-M (1,35 Meter) kam, stand noch das Rennen im Fehler-Zeit-Springen über 1,25 Meter an, wo sich einmal mehr an diesem Wochenende Ewald Kottner gekonnt ins Szene setze: Gemeinsam mit „Indiana W“ war er nicht zu bremsen, holte mächtigen Vorsprung heraus und siegte in 61,15 Sekunden vor Jörn Friedl (66,90 Sekunden) und Alfred Stöger (68,37 Sekunden).

MO EwaldKottner kl
Ewald Kottner  (c) RSV Lassee

 

Im letzten Bewerb der Lasseer Springserie schlug ein erfolgsbewährtes Duo zu: Gerald Beck und „Kuba 2“ vereitelten den doppelten Heimtriumph, denn mit Christian Schranz und Marietta Robitza schienen die Gastgeber gleich zweimfach am Podium auf. Die fehlerfreie Bestmarke lag dabei bei riskant angelegten 63,06 Sekunden. Der Hausherr setzte auf „Castro de la Bryere“, der ja am Wochenende schon mit Glanzrunden aufgefallen war und in makellosen 65,10 Sekunden für das zweibeste Resultat sorgte. Schülerin Marieta lieferte erneut mit ihrem Top-Pferd „Galand van het Venushof“ eine perfekte Nullrunde ab und wurde in 68,84 Sekunden mit dem driitem Endrang belohnt. Die absolute Siegerzeit von 62,95 Sekunden hätte übrigens Lisa Schranz gezeigt, die leider mit „Happy Mood“ einen Abwurf verzeichnen mussste und Zehnte wurde.

MO GeraldBeck kl
Gerald Beck und "Kuba 2" am Weg zum Triumph im Hauptbewerb  (c) RSV Lassee

MO ChristianSchranz kl
Christian Schranz holte den hervorragenden zweiten Platz (c) RSV Lassee

MO MariettaRobitza GalandVanHetVenushof klMarietta Robitza unterstrich den Heimerfolg mit ihrem dritten Platz  (c) RSV Lassee

 

 

Mehr Fotos auf der Facebook-Seite
"Reitsportzentrums Lassee"

 

Ergebnisse und Liveticker unter www.ihremeldestelle.at

Infos unter www.reitsportzentrum-lassee.at

News unter www.pferdenews.eu

 

 

Zum Seitenanfang