Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Steyr FR max theurer klZur zweiten Sichtung des Jahres wurde von 19.-21. Mai in den Reitclub Steyr geladen. Die Resonanz samt Nennergebnis war beachtlich, sodass man sich am gesamten Wochenende auf erstklassigen Dressursport freuen durfte – Starfaktor inklusive...

 

 

 

Denn unter den Arrivierten schienen auch Reitgrößen und hochkarätige Lokalmatadore auf wie Victoria Max-Theurer, Astrid Neumayer, Wolfgang Himsl, Hannes Mayr oder Juliane Vogt.

Sonnenschein und dementsprechend gute Stimmung hatte die Arrivierten und Turnierbesucher von den Morgenstunden an begleitet und schon jede Menge Sommerflair verbreitet. Das gesamte Vereinsteam rund um Obfrau und Veranstalterin Valerie Hack hat mit viel Liebe zum Detail das Areal zum wunderbaren Schauplatz gemacht und für ein perfektes Rund-um-Paket gesorgt.

Auch vom sportlichen Rahmen wurde man nicht enttäuscht und erlebte erstklassige Einlaufbewerbe wie die FEI - Junge Reiter Vorbereitungsprüfung der Klasse S, die den Prüfungsreigen in Steyr fulminant eröffnete. Im Sattel von „Pathetique“, der bewegungsstarken Quaterback-Stute, hob sich Stefan Lehfellner von der Spitze ab. Der Stilist sorgte mit 71,528 Prozentpunkten für die verdiente Bestmarke, die ihm den sensationellen Auftaktsieg bescherte. Mit knapp 68 Prozentpunkten klassierten sich Amanda Hartung und Juliane Vogt am Podium: Die Tirolerin holte mit „Fuerst Flipper“ 67,917 Prozent. Und die ehemalige Landesmeisterin mit ihrer Nachwuchsstute „Fullsister“ knapp dahinter mit 67,685 Prozent Rang drei.

Steyr FR lehfellner kl
Sieg Nummer eins an diesem Sichtungswochenende ging an Stefan Lehfellner (c) TEAM myrtill

 

In der Intermediaire A entführte Sabine Stockinger den Triumph nach Deutschland: Gemeinsam mit „Zadok“ holte sie sich nicht nur die Höchstnote von 67,639 Prozent, sondern auch den Ehrenpreis bei der Prämierung. Am zweiten Rang platzierte sich Heinz-Jörg Wächter mit dem in Österreich gezogenen Fuchshengst „Del Piero 4“ vor der deutschen Gastreiterin Sarah Pötter, die „Last Order“ präsentierte.

Steyr FR stockinger kl
Sabine Stockinger setzte die Bestmarke in der Inter A (c) TEAM myrtill

 

Den Hauptbewerb des Tages, die Intermediaire II, entschied niemand geringere als das heimische Aushängeschild Victoria Max-Theurer für sich. Sie sattelte „Lord Leopold 7“, mit dem sie eine brillante Prüfung ablieferte. Ihre gelungene Vorstellung wurde am Ende mit 71,447 Prozentpunkten und jeder Menge Gratulationen belohnt. Am ehesten an ihre Richtmarke kam Markus Becker heran: Er stellte „Milou“ vor, mit dem er sich 66,579 Prozent und Rang zwei sicherte. Dritte wurde Amanda Hartung mit ihrem schicken „Dresscode Black“ (65,877%).

Steyr FR max theurer kl
Perfekte Vorstellung brachte Sieg in der Inter II für Dressur-Ass Vici Max-Theurer (c) TEAM myrtill

Bei den Jugendlichen – FEI - Jugend Vorbereitung B – setzte sich der Steirer Paul Jöbstl an der Spitze durch. Das Nachwuchstalent konnte sich dabei voll und ganz auf seinen in Bayern gezogenen „Dunkelbunt“ verlassen, mit dem er 68,667 Prozent bekam. Oberösterreich war mit Lena Schernberger und Anna-Katharina Schwarzlmüller vorne klassiert: Die Amazonen sicherten sich mit ihren Pferden „Sankt Lucifer“ und „River Dance MK“ 67,167 und 66,556 Prozent und meisterten somit den Sprung aufs Podium.

 

In der anschließenden Ponyprüfung, der FEI - Ponies Vorbereitungsprüfung, konnte sich Amanda Hartung den Sieg holen. Mit „Madoxx 2“ führte sie vor Lilly Messner mit „Helios B“ und Nikola Feherova mit „Kimberly“ das Starterfeld an.

Steyr FR messner kl
Lilly Messner wurde in der Ponyprüfung Zweite (c) TEAM myrtill

Steyr FR feherova kl
Nikola Feherova holte Rang drei (c) TEAM myrtill

 

Zum Abschluss des Eröffnungstages wurde der letzte Triumph in der M (FEI - Junioren Vorbereitungsprüfung) nach Deutschland vergeben: Lisa Mayer konnte mit „Eva Vita“ an der Spitze brillieren. Ihr war mit der Endnote von 69,363 Prozentpunkten der Sieg sicher. Für das beste heimische Ergebnis sorgte – und das freute ihre Anhänger natürlich ganz besonders – Anna Wischenbart. Die Schülerin von Astrid Neumayer hatte ja mit „Roc Galvanik's Flamenco“ das perfekte Umsteigerpferd in Juniorenklasse gefunden und zeichnete sich heute mit 67,794 Prozentpunkten ganz oben in der Ergebnisliste aus. Patricia Bottani punktete ebenfalls für Deutschland und wurde mit „Fifth Avenue 5“ Dritte (67,745%).

Steyr FR mayer kl
Die M-Prüfung ging an Lisa Mayer (c) TEAM myrtill

 

Parallel zu den Bewerben am Hauptplatz wurde wie üblich auch am zweiten Viereck geritten. Hier trugen sich Theresa Staudinger in der LM, Verena Karle in der ersten Abteilung der LP und Beate Maruschtik in der zweiten LP-Abteilung in die Siegerliste ein.

 
Morgen wird es dann ernst mit den ersten Sichtungsbewerben.
Ab sieben Uhr heißt es Daumen halten mit Prüfungen bis zur Großen Tour.

Ergebnisse können LIVE via www.horse-events.at mit verfolgt werden.

 

Mehr Fotos auf der Facebook-Seite...

 

 

 

Zum Seitenanfang