Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Diamond OBERNAUERChristoph KLEONSABSINTH klDiamond Tour mit deutschem Triumph: Andreas Brenner strahlte an der Spitze - Showdown am Freitagabend: Die Arrivierten machten sich am heutigen achten Turniertag ein letztes Mal bereit für die Diamond Tour.

 

 

 

Dem freitägigen Hauptbewerb, der über 1,45 Meter führte und lediglich zehn fehlerfreie Ritte hervorbrachte. Wie üblich hatten sich die Kursdesigner rund um Andreas Bamberger, Johanna Mikkola und Zoltan Nemeth einen trickreichen Parcours einfallen lassen mit einer dreifachen Kombination, Mauer, dem überbauten Graben und technischen Folgen. Bei 71,20 Sekunden lag schlussendlich die Siegerzeit, die gleich vom ersten Starter Andreas Brenner aufgestellt wurde. Der gestrige Platin Tour-Winner setzte dabei auf seinen vermögenden Schimmelwallach „Cronos 17“, der spielerisch leicht sämtliche Hürden bezwingen und hochverdient on Top strahlen konnte. Eine gute Sekunde langsamer galoppierte Igor Sulek über die Ziellinie: Im Sattel von „Wavo Aramis“ sagte er der führenden Bestmarke den Kampf an und wurde in 72,55 Sekunden mit dem zweiten Rang belohnt. Mit Daniel Böttcher schien abermals Deutschland am Podium auf: Ihm gelang mit DSP-Stute „Magic Girl 15“ eine flotte Runde in 74,49 Sekunden.

 

Diamond OBERNAUERChristoph KLEONSABSINTH kl
Die besten Österreicher in der Diamond Tour: Christoph Obernauer und . . . © Magna Racino

Diamond JANOUTAlice WODKALIME kl
. . . Alice Janout  © Magna Racino

 

Groß durfte die Freude bei den beiden heimischen Hochkarätern Christoph Obernauer und Alice Janout sein, die sich nach makellosen Runden ebenfalls eine Spitzenplatzierung sichern konnten. Der Tiroler sattelte sein Siegerpferd vom Grand Prix in Linz, „Kleon´s Absinth“, der in astreinen 74,94 Sekunden direkt am vierten Platz gesprungen war. Nachdem die Niederösterreicherin mit ihrem langjährigen Sportpartner „Wodka Lime“ schon in der Vorwoche mit beständigen Auftritten und ausschließlichen Top-Platzierungen glänzte, wurde der Lauf eisern fortgesetzt: Null in 82,55 Sekunden bedeuteten Rang acht und ein weiteres internationales Spitzenresultat am persönlichen Erfolgskonto.

 

 

Keine Überraschung in der Bronze Tour:
Lucinda Roche bleibt Favoritin

Auch der achte Turniertag bei der im Magna Racino ausgetragenen Spring Tour wurde bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Reitwetter eröffnet. Das Programm versprach mit den insgesamt acht gelisteten Prüfungen erstklassig zu werden. Als Höhepunkt wartete die Ausschreibung am Nachmittag mit der zweiten Teilprüfung der Diamond Tour auf, zuvor standen noch jede Menge Rahmenbewerbe am Plan.

Wie beispielsweise die 1,20 Meter hohe Bronze Tour, die mit Lucinda Roche fest in irischer Hand blieb. Die couragierte Amazone konnte mit ihrer verlässlichen Schimmelstute „Hebe van´t Plamenhof“ bereits zwei Siege verbuchen und war heute in 64,15 Sekunden ebenfalls nicht zu schlagen. Am ehesten kam noch Mackenzie Ray an die Richtmarke heran und wiederholte mit „Tulipe de Baudiere“ die gestrige Top-Klassierung am zweiten Rang. Vom dritten Platz meldete sich der beste Österreicher zu Wort: Gerald Beck glänzte mit Speedpferd „Sydney One“ in 65,26 Sekunden vom Podium. Darüber hinaus konnten auch Simon Johann Zuchi und Benjamin Saurugg punkten: Die Steirer sicherten sich mit ihren Pferden „Merlin von Pachern“ (6. Rang), „Lord von Pachern“ (10. Rang) und „Cooper“ (7. Rang) heimische Spitzenplatzierungen.

 

Dóra Bognár siegte in der VIP Silver Tour

Bei 64,55 Sekunden lag anschließend die triumphale Richtmarke in der VIP Silver Tour, die von Dóra Bognár aufgestellt wurde. Im Sattel von „Piano“, der flinken Tochter des Attila, ließ die Ungarin das restliche Starterfeld hinter sich und brillierte vor Romy Herzig (65,92 Sekunden) und Sabine Bachmeier (66,21 Sekunden). Für rot-weiß-rote Top Ten-Platzierungen sorgten Katharina Leitsberger und Doris Hackl, die mit ihren Pferden „Enturano B“ und „Zordon“ brillant unterwegs waren und sich in 68,22 und 73,78 Sekunden den vierten und neunten Endrang sicherten.

 

In der Gold Tour setzte
Sára Máriás die Bestmarke

Rasant wurde es Freitagnachmittag mit der 1,35 Meter hohen Gold Tour, die mittels einer Zweiphasenspringprüfung entschieden wurde und wo ein spektakulärer Ritt dem nächsten folgte. Es war Sára Máriás, die noch vor der Halbzeitpause einen waghalsigen Angriff auf die führende Richtmarke riskierte. Diese stand bei 30,77 Sekunden und wurde aufgestellt von Angel Niagolov und „La Fiola Piccola“. Eine gute halbe Sekunde schneller kam die Ungarin mit „Cantus Clay“ v. Cassius Clay über den verkürzten Kurs der zweiten Phase und stellte in 30,22 Sekunden die Spitzenzeit auf, die keiner mehr toppen konnte. An dritter und vierter Stelle ließ Louisa Müller mit ihren Pferden „Lysann 18“ (31,33 Sekunden) und „Con Vento“ (31,55 Sekunden) aufhorchen.

Dahinter entzückte die niederösterreichische Spitzenamazone Nina Brand mit dem besten heimischen Resultat: Im Sattel ihres Deckhengstes „Calme P“, ihrem langjährigen Sportpartner, der ihr schon so viele schöne Erfolge bescherte, durfte sie sich über eine astreine Darbietung in 31,77 Sekunden und den fünften Endrang freuen. Auch Simon Johann Zuchi mischte ganz vorne mit und lieferte einmal mehr ein tolle Runde ab: Gemeinsam mit „Levito von Pachern“ war ihm in exakt 32 Sekunden Patz sechs sicher. Platzierungen gab es obendrein für Theresa Widauer mit „M 1“ (14. Rang) und Christoph Obernauer mit „Clooney 57“ (33,54 Sekunden).

 

Astreine Auftritte von Constantin Bayer
besiegeln den Doppelsieg in der Children Tour

In der großen Arena wurde vor der Diamond Tour die 1,20 Meter hohe Children Tour aufgebaut. Für die Jüngsten des internationalen Spring Tour-Starterfeldes war es natürlich ein großartige Möglichkeit, über den weitläufigen Platz zu galoppieren und hochkarätige Turnierluft zu schnuppern. Bravourös gemeistert hatte Constantin Bayer dieses Standardspringen: Er zeichnete sich gleich mit beiden an den Start gebrachten Pferden „Eddy E“ und „Aston des Cinq Chenes“ aus und lieferte zwei astreine Vorstellungen ab, die ihm am Ende sogar die Plätze eins und zwei bescherten. Mit einem Abwurf ins Ziel kam Ivana Angelova, die sich vor der Slowakin Luisa Lickova Rang drei sicherte.

 

 

Zweiter Austragungsplatz

Für einen weiteren Heimsieg hatte Doris Hackl in der VIP Bronze Tour gesorgt: Im Sattel von „Ubert de L´Heribus“ hatte sie in 71,96 Sekunden für die uneinholbare Bestzeit gesorgt und Lucie Balharkova mit „Wulfenia“ (72,02 Sekunden) und Sandra Daniela Alber mit „Bill Bentley“ (72,16 Sekunden) auf die hinteren Ränge verwiesen.

Nachdem gestern schon alles wie an der Schnur lief für Gábor Szabó jr. und den wenigen Schimmel „Timpex Emlek“ – das Duo holte ja im Silver Tour Opening den hervorragenden dritten Endrang –, so glänzten die beiden in der heutigen Prüfung mit 65,08 Sekunden an der Spitze. Sie hatten zum einen ihre Landsfrau Barna Burucs hinter sich gelassen (67,00 Sekunden) und zum anderen Tina Salkova, die mit „Diger“ in 67,64 Sekunden ins Ziel gesprungen war. Doppelt aufgetrumpft hatte nach geschickt angelegten Runden der Salzburger Christian Juza, der sich mit seinen beiden Stuten „Annabelle 4“ und „Lena 490“ die Ränge vier und fünf holte.

Mit der VIP Gold Tour wurde der Prüfungsreigen am zweiten Austragungsplatz abgeschlossen. Hier feierte Svitlana Vinnichenko mit „Flirt“ einen grandiosen Triumph. Sie holte in 69,99 Sekunden einen satten Vorsprung auf die zweitplatzierte Helena Naue heraus, die mit „Cascavel“ in 73,45 Sekunden übe die 1,30 Meter hohen Hindernisse gesprungen war. Dritte wurde Kristina Bernathova mit „Singulord Joker“  und der Zeit von 82,21 Sekunden. Heimische Klassierungen verbuchten Alexandra Roßmann am vierten, Katharina Leitsberger am achten und Jenny Fehleisen am neunten Rang.

 

Ergebnisse...

Zum LIVE-STREAM...

Mehr Fotos auf der Racino-Facebook-Seite

www.magnaracino.at

.

Ergebnisse 19.05.2017

51/0 Bronze Tour 1.20m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0281) HEBE VAN'T PALMENHOF - ROCHE Lucinda (IRL) 0,00/64,18
2 (0132) TULIPE DE BAUDIERE - RAY Mackenzie (GBR) 0,00/64,23
3 (0012) SYDNEY ONE - BECK Gerald (AUT) 0,00/65,26
4 (0201) ELISE - FAZEKAS István (HUN) 0,00/66,35
5 (0122) CARE FOR - RAY Ashley (GBR) 0,00/67,16
6 (0425) MERLIN VON PACHERN - ZUCHI Simon Johann (AUT) 0,00/68,56
7 (0418) COOPER - SAURUGG Benjamin (AUT) 0,00/69,43
8 (0330) L.B. CARRERA - LIEBHERR Christina (SUI) 0,00/69,52
9 (0098) VANILLA - KREISLOVA Natalie (CZE) 0,00/75,78
10 (0426) LORD VON PACHERN - ZUCHI Simon Johann (AUT) 0,00/77,16
11 (0208) CAMILL - HUGYECZ Mariann (HUN) 1,00/84,04
12 (0389) S.I.E.C. LARISSA - INCE Can (TUR) 1,00/84,91 

53/0 VIP Silver Tour 1.20m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0192) PIANO - BOGNÁR Dóra (HUN) 0,00/64,55
2 (0324) COKI DOKI - HERZIG Romy (SUI) 0,00/65,92
3 (0136) LACOS 5 - BACHMEIER Sabine (GER) 0,00/66,21
4 (0043) ENTURANO B - LEITSBERGER Katharina (AUT) 0,00/68,22
5 (0135) PMS LUIGI - ALBER Sandra Daniela (GER) 0,00/69,09
6 (0309) SIRE DE BEAU SOLEIL - CARAIMAN Bianca (ROU) 0,00/70,95
7 (0411) Caligula Pkz - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00/71,19
8 (0323) CASQUIDA - HERZIG Romy (SUI) 0,00/73,07
9 (0019) ZORDON - HACKL Doris (AUT) 0,00/73,78
10 (0109) LOTUS - STANOVA Gabriela (CZE) 0,00/74,07
11 (0409) DANTES PKZ - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00/74,68
12 (0222) FELIX - MATYI Bianka (HUN) 4,00/67,10 

54/0 Gold Tour 1.35m
International jumping competition in 2 phases 274.5.3
1 (0219) CANTUS CLAY - MÁRIÁS Sára (HUN) 0,00/30,22 (im Stechen)
2 (0088) LA FIOLA PICCOLA - NIAGOLOV Angel (BUL) 0,00/30,77 (im Stechen)
3 (0170) LYSANN 18 - MÜLLER Louisa (GER) 0,00/31,33 (im Stechen)
4 (0168) CON VENTO - MÜLLER Louisa (GER) 0,00/31,55 (im Stechen)
5 (0427) CALME P - BRAND Nina (AUT) 0,00/31,77 (im Stechen)
6 (0076) LEVITO VON PACHERN - ZUCHI Simon Johann (AUT) 0,00/32,00 (im Stechen)
7 (0231) LARINI 12 - SZÁSZ Sándor (HUN) 0,00/32,01 (im Stechen)
8 (0217) VINCENTO 6 - KRUCSÓ Szabolcs (HUN) 0,00/32,28 (im Stechen)
9 (0112) CHARLES G 2 - KONTIO Anna-Julia (FIN) 0,00/32,30 (im Stechen)
10 (0283) WCE FALCO - ROCHE Lucinda (IRL) 0,00/32,88 (im Stechen)
11 (0194) GEORGIE'S CON-TROLL - BURUCS Barna (HUN) 0,00/33,02 (im Stechen)
12 (0180) CLARISSA 135 - SCHLÜSSELBURG Sven (GER) 0,00/33,15 (im Stechen)
13 (0239) EXPRESS - SZENTIRMAI Péter (HUN) 0,00/33,22 (im Stechen)
14 (0072) M 1 - WIDAUER Theresa (AUT) 0,00/33,35 (im Stechen)
15 (0048) CLOONEY 57 - OBERNAUER Christoph (AUT) 0,00/33,54 (im Stechen)
16 (0331) L.B. COCO JUMPER - LIEBHERR Christina (SUI) 0,00/33,79 (im Stechen)

52/0 Children Tour 1.20m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0010) EDDY E - BAYER Constantin (AUT) 0,00/69,93
2 (0009) ASTON DES CINQ CHENES - BAYER Constantin (AUT) 0,00/75,21
3 (0080) EXELLENT VIEW - ANGELOVA Ivana (BUL) 4,00/70,87
4 (0359) MERRIEN - LICKOVA Luisa (SVK) 8,00/84,96

55/0 Diamond Tour 1.45m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0152) CRONOS 17 - BRENNER Andreas (GER) 0,00/71,20
2 (0379) WAVO ARAMIS - SULEK Igor (SVK) 0,00/72,55
3 (0144) MAGIC GIRL 15 - BÖTTCHER Daniel (GER) 0,00/74,49
4 (0049) KLEONS ABSINTH 2 - OBERNAUER Christoph (AUT) 0,00/74,94
5 (0235) LORENZO 354 - SZÁSZ Sándor (HUN) 0,00/77,71
6 (0214) CHACCO BLUE II - KRUCSÓ Szabolcs (HUN) 0,00/79,50
7 (0204) BUKFENC - GOMBOS László (HUN) 0,00/80,81
8 (0028) WODKA LIME - JANOUT Alice (AUT) 0,00/82,55
9 (0362) SABRINA - NASTICKY Viliam Jun. (SVK) 0,00/83,90
10 (0279) UNO DU THOT - O'REILLY Shane (IRL) 0,00/83,98
11 (0403) CELTION - AL QASSIMI Shk. Majid Bin Abdullah (UAE) 1,00/84,35
12 (0401) UTO KERVEC - AL OWAIS Mohammed Ahmed (UAE) 1,00/84,89
13 (0329) L B COMPANIERO - LIEBHERR Christina (SUI) 1,00/85,30
14 (0089) SANVACENTO - NIAGOLOV Angel (BUL) 1,00/86,04
15 (0317) CROSS - TYUSHKEVICH Alexey (RUS) 2,00/88,49
16 (0300) CASCH M E - GOSZCZYNSKI Bartosz (POL) 2,00/88,82 

Zweiter Austragungsplatz

56/0 VIP Bronze Tour 1.15m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0430) UBERT DE L'HERBIUS - HACKL Doris (AUT) 0,00/71,96
2 (0090) WULFENIA - BALHARKOVA Lucie (CZE) 0,00/72,02
3 (0134) BILL BENTLEY - ALBER Sandra Daniela (GER) 0,00/72,16
4 (0411) Caligula Pkz - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00/77,39
5 (0258) DOMINICUS W - KENNEDY Tommy (IRL) 1,00/78,31
6 (0137) LAMPO 2 - BACHMEIER Sabine (GER) 1,00/78,95
7 (0322) CASCADO BLUE - HERZIG Romy (SUI) 1,00/79,97
8 (0159) ZORBA -Z - HEYMANN Norina (GER) 1,00/80,48
9 (0358) CORAZON 30 - KVASSAYOVA Katarina (SVK) 4,00/60,10
10 (0259) FANCY ES - KENNEDY Tommy (IRL) 4,00/65,81
11 (0207) CARDINA - HALASI Olívia (HUN) 4,00/70,67
12 (0366) CAYPINO - SOJAKOVA Barbora (SVK) 4,00/72,46 

57/0 Silver Tour 1.30m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0226) TIMPEX EMLEK - SZABÓ JR. Gábor (HUN) 0,00/65,08
2 (0193) AVANTGARDE-C - BURUCS Barna (HUN) 0,00/67,00
3 (0104) DIGER - SALKOVA Tina (CZE) 0,00/67,64
4 (0429) ANNABELLE 4 - JUZA Christian (AUT) 0,00/68,58
5 (0029) LENA 490 - JUZA Christian (AUT) 0,00/69,63
6 (0267) JAZZ'MEN DE SEPTON - MCCREA Roger (IRL) 0,00/70,58
7 (0357) CYWAN TOLTIEN - KUCHAR Maros (SVK) 0,00/71,51
8 (0398) CARAVELLI - AL OWAIS Mohammed Ahmed (UAE) 0,00/73,06
9 (0240) AGROPOINT CASSILOC - SZUHAI Gyula (HUN) 0,00/73,39
10 (0146) VALENTINA RS - BÖTTCHER Daniel (GER) 0,00/75,10
11 (0292) COUNT EDWARDS - CHOMIAK Maciej (POL) 0,00/75,35
12 (0150) CASHMAN 2 - BRENNER Andreas (GER) 0,00/76,80 

58/0 VIP Gold Tour 1.30m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0410) FLIRT - VINNICHENKO Svitlana (UKR) 0,00/69,99
2 (0179) CASCAVEL - NAUE Helena (GER) 0,00/73,45
3 (0336) SINGULORD JOKER - BERNATHOVA Kristina (SVK) 2,00/82,21
4 (0057) ALCATRAZ M - ROßMANN Alexandra (AUT) 8,00/74,28
5 (0106) TRUST ME-HS - SIDLO Radek (CZE) 10,00/82,84
6 (0164) SHAKA 6 - KRACKOW Anna (GER) 10,00/84,32
7 (0221) FAIRYTAIL STR - MATYI Bianka (HUN) 10,00/85,09
8 (0043) ENTURANO B - LEITSBERGER Katharina (AUT) 13,00/97,88
9 (0018) CAPTAIN MORGAN - FEHLEISEN Jenny (AUT) 17,00/95,39 

 

Zum Seitenanfang